Bombenanschläge beim Boston-Marathon

← Zurück
Bombenanschläge beim Boston-Marathon
Am dritten Montag im April wird in der US-Metropole Boston der Patriot's Day gefeiert, eine Tradition ist dabei der Boston-Marathon. Der traditionelle Lauf, an dem dieses Jahr wieder rund 26.000 Läufer etlicher Nationen teilnahmen, endete in eine Tragödie. Kurz vor der Ziellinie explodierten zwei Sprengsätze kurz nacheinander. Mindestens drei Menschen sterben, Hunderte sind verletzt.

Die Bomben explodierten den Nachrichtenagenturen zufolge am Streckenrand, eine nahe der Ziellinie und die Zweite etwa 20 Sekunden später in 100 Meter Entfernung. Polizei, Feuerwehr und Notärzte kümmerten sich auf offener Straße um die Verwundeten und Augenzeugen berichteten von Zuschauern, die Körperteile verloren hätten. Wer hinter den Bomben steckt, ist noch unklar, aber der Anschlag erschüttert die USA. Fast zwölf Jahre nach dem Bombenanschlag im September 2001 sitzt die Angst vor Terrorangriffen immer noch tief.

Angst vor Terror

In der Hauptstadt Washington und auch in New York herrscht erhöhte Alarmbereitschaft und Präsident Barack Obama spricht mehrfach zur Nation. Während Obama den Begriff "Terrorakt" vermeidet, weisen die kleinen, selbst gebastelten Bomben für viele auf einen solchen Akt hin. Der Nachrichtenagentur AP zufolge wurde in Boston bereits eine Wohnung durchsucht.

Die Bomben explodierten auf Beinhöhe

Auch Alasdair Conn, Chefarzt in einem Bostoner Hospital, ist der Meinung, dass es sich bei dem Anschlag um einen Terrorakt handelt. Die Explosion sei von einer Art, wie man sie sonst nur aus Bagdad oder Israel kennt, erklärt er gegenüber der New York Times. Noch gibt es aber keinen Verdächtigen. Dennoch sitzt die Furcht tief und auch im Rest des Landes hat man Angst vor einer weiteren Reihe von Terror-Anschlägen. Präsident Obama verspricht jedenfalls, die Schuldigen zur Verantwortung zu ziehen.
Bildquelle: Getty Images
Nur eingeloggte User können Artikel kommentieren.
→ Log dich jetzt ein, um einen Kommentar zu schreiben!
(28.04.13 00:55)Spam?
Ja klar. Am 11. September 2001 waren es zwar Flugzeuge, aber egal... (auch wenn mit Sprengstoff nachgeholfen wurde, bzw. beim Pentagon waren es Bomben, das geb ich zu >.<)
(16.04.13 20:13)Spam?
gott ich könnt kotzten. eben in den news "ein vater ist mitgelaufen, sein 8 jähriger sohn starb, seiner kleinen tochter musste das bein ampotiert werden und seine frau ist schwer verletzt" .... geht's noch schlimmer? wenn ihr mich fragt sind 3 tote, 3 zu viel !!! ich könnt den leuten auf gut deutsch gesagt in die fresse treten diese wixxer !! -.-

God bless the USA<3
(16.04.13 17:43)Spam?
Das sind Terroristen, was erwartet ihr?
Die sprengen doch alles weg.
Ich hasse Terrorismus.
Egal religiös oder politisch.
(16.04.13 17:41)Spam?
#PrayForBoston <3
(16.04.13 17:36)Spam?
@Melanie, ich hab sowieso das Gefühl das momentan alles drunter und drüber geht.... Aber so Menschen fragen nich nach der Meinung anderer sondern machen es einfach, und genau das ist ja das Problem
(16.04.13 17:33)Spam?
Das ist einfach nur mies!
Aber mal erlich. Ich glaube das ist nicht das einzige Problem zur Zeit in Amerika wo menschen sterben. Nehmen wir mal das beispiel wo vor kurtzem ein 14 Jähriger Junge ein Baby erschossen hat weil die Mutter kein Geld dabei hatte.
Sowas ist wirklich Traurig was zur zeit in der Welt passiert
(Meine Meinung)
(16.04.13 17:29)Spam?
is hier gesprächsthema nr1 auf facebook -.-'
(16.04.13 17:15)Spam?
Als hätte ich das noch nich gewusst, hab mich auf tumblr schon geäußert und naja..is wirklich krank so was zu machen>_>
(16.04.13 17:14)Spam?
Schreckliche Geschichte!
(16.04.13 17:13)Spam?
Wie kann man nur bei sowas Bomben legen...

Beitrag geschrieben von:
Luisa Lepski

11 Kommentare

Kategorie:

spickmich-News täglich per E-Mail
Deine Mail-Adresse:

Auch interessant: