Riesenschnecke in Australien erneut ausgerottet

← Zurück
Afrikanische Riesenschnecke.
Die letzte Schneckenplage in Australien war 1977. Hunderte Afrikanische Riesenschnecken wurden damals vernichtet. Nun gefährdete die Afrikanische Riesenschnecke erneut das australische Ökosystem.

Afrikanische Riesenschnecken sind über 20 cm lang und bis ein Kilogramm schwer. Die Tiere können Hirnhautentzündung übertragen. Sie sind extrem widerstandsfähig, fressen unterschiedliche Pflanzen und vermehren sich schnell.


Bildquelle: C. Böhringer/Wikipedia.org

Als vor wenigen Tagen im australischen Brisbane eine circa Baseball-große Afrikanische Riesenschnecke entdeckt wurde, töteten die örtlichen Behördenvertreter sie umgehend, berichtet "DRadio Wissen". Das Tier war an Bord eines Frachtschiffes, das aus Afrika kam, in den Hafen der australischen Millionenstadt gekommen.

Was meint ihr dazu, dass die Afrikanische Riesenschnecke sofort getötet wurde? Richtig oder übertrieben?
Bildquelle: Susann Eurich (Kilara)/Wikipedia.org
Nur eingeloggte User können Artikel kommentieren.
→ Log dich jetzt ein, um einen Kommentar zu schreiben!
(18.03.13 23:19)Spam?
Was gegen alle Schnecken hilft: Salz! :O
(16.03.13 15:14)Spam?
Mein Großvater hat mir mal von den Viechern erzählt (ist 2008 gestorben), wenn die dir über den Garten krochen hat man die sofort getötet - bevor sie noch mehr Schäden verursachen konnten. Ich find es richtig, die kommen ja noch nicht von da, und anhand der Kiwis (Vogel!) und Marder in Neuseeland kann man ja sehen was passieren kann (Kiwis werden immer weniger).
(15.03.13 20:34)Spam?
Hat ja schon einen Sinn, dass sie sie töten.
Ökosystem...die Natur will es so
(15.03.13 19:01)Spam?
Ja ich denke das war schon richtig die auszurotten (also in Australien) weil sie da wirklich das ökologische Gleichgewicht durcheinanderbringen kann. Aber stimmt schon...der Mensch ist selbst nicht besser. Er bringt auch in vielen bereichen das Gleichgewicht durcheinander...
(15.03.13 18:51)Spam?
ERNEUT o.O ?!!
(15.03.13 18:51)Spam?
hä?
die sehn ja so aus wie die die es in deutschland auch gibt:o
(15.03.13 18:41)Spam?
gut habs grad auch nomma nachgelesen, aber man kanns auch aufs allgemeine beziehen, der mensch meint vieles ausrotten zu müssen was eben auch wo hingehört und einen wichtige rolle erfüllt, gut wenn die da rübergekommen sind dann ists was anderes^^ aber da ist der mensch auch wieder selber schuld...der transportiert die viecher ja überall hin, zwar unbewusst aber dennoch
(15.03.13 18:38)Spam?
@janina: die fiecher sind NUR in austalien ausgerottet...... die zerstören das ökosystem, weil die da nicht hingehören (genausowenig wie die hunde da und die karnickel usw.)
(15.03.13 18:35)Spam?
der mensch kapiert wohl scheinbar nicht was er damit anrichten kann. Ich hab bio im abi und muss es ja wohl wissen aber wenn eine art ausgerottet wird kann das echt schlimme folgen für das ökologische gleichgewicht haben. Alles hat schon seine ordnung und jedes tier erfüllt ne bestimmte aufgabe in nem ökosystem aber darüber denkt der mensch natürlich nicht nach-.-" scheiß auf hirnhautentzündung...wenn man daran nicht verreckt dann an was anderem. Es ist ja ok die schneckenplage einzudämmen aber nein es muss gleich wieder ausgerottet werden
(15.03.13 18:30)Spam?
dazuerwähnt werden sollte noch: die fiecher fressen den bauern innerhalb weniger tage die felder weg, die fressen unmengen ^^
(15.03.13 18:26)Spam?
ich find das etwas übertrieben. Ich bin ja auch sonst gegen Tier tötung und so aber wenn ich ganz ehrlich bin würde ich auch in Panik geraten wenn das so ne riesenschnecke rumkriecht die zu allem überfluss auch noch Hirnhaut entzündung überträgt. Von daher kann ich das rein Menschlich schon nachvollziehen.
(15.03.13 18:21)Spam?
Lena. :DDDD
hier geht's um Schnecken und du brüllst Australien! :DDD
(15.03.13 18:11)Spam?
@Felix

Die AFRIKANISCHE Riesenschnecke hat in Australien nichts zu suchen. Sie zerstört das Ökosystem und die Tiere, die nicht an sie angepasst sind mehr als der Mensch, wenn er die Riesenschnecke ausrottet, aus einem Areal, wo sie sowieso nicht hingehört.
(15.03.13 18:07)Spam?
http://lakritzplanet.files.wordpress.com/2010/09/schnecke_lakritz.jpg

google is dein freund, jasmina ;3
(15.03.13 18:07)Spam?
ich finds richtig, die hat in australien nix zu suchen...

@Felix
stell dir mal vor:
jemand kommt zu dir nach Hause und nimmt deine ganze Wohnung/Haus auseinander und zerstört alles was dir lieb und teuer ist,
gehst du dann auf den zu:"ey geh doch mal bitte in das Zimmer da und bleib dort..."
oder wirfst du den hochkant raus??
(15.03.13 18:02)Spam?
Das war mies übertrieben. Man hätte sie doch genausogut in ein Areal dafür bringen können, um die Verbreitung dadurch einzudämmen. Aber nein, los, zerstören wir weiterhin die Fauna dieses Planeten ...
(15.03.13 18:01)Spam?
in dem fall ist das nich schlimm.. in australien sindschon genug tiere, die da chaos machen.. ._.

Beitrag geschrieben von:
Christopher B.

20 Kommentare

Kategorie:

spickmich-News täglich per E-Mail
Deine Mail-Adresse:

Auch interessant: